Die drei Hauptkriterien der erfolgreichen Totalprothesenherstellung nach Prof. Dr.Gutowski

Wie viele Totalprothesen haben Sie bereits fertigen lassen, mit denen Sie nicht zufrieden waren? Wie unterscheiden sich diese Kassenprothesen von einer Prothese nach Prof. Gutkowski? Drei Hauptkriterien spielen da die entscheidende Rolle.

Passgenauigkeit

Zunächst einmal geht es darum, einen einwandfreien Sitz der Prothesen im Mund zu erzielen. Dafür sind mehrere aufwändige Präzisionsabformungen notwendig. Durch die präzise Anpassung an die Schleimhaut kommt es letztlich zu einem starken „Saugeffekt", der dafür sorgt, dass die Prothese absolut fest im Mund sitzt. Mitunter lässt sich die Oberkieferprothese nur mit Mühe herausnehmen.

Funktionalität

Ein weiteres wichtiges Kriterium für eine gute Prothese ist deren Funktionalität. Entscheidend ist das Zusammenspiel zwischen Ober- und Unterkiefer. Wenn diese beiden Komponenten diese Aufgabe perfekt erfüllen, gewinnen wir alle Funktionen des natürlichen Gebisses zurück. Die Prothesen verfügen über einen hohen Tragekomfort, sind schmerz- und beschwerdefrei. Für den Betroffenen oft ein völlig neues, ein gutes Gefühl.völlig neues, ein gutes Gefühl.

Funktionalität

Ein weiteres wichtiges Kriterium für eine gute Prothese ist deren Funktionalität. Entscheidend ist das Zusammenspiel zwischen Ober- und Unterkiefer. Wenn diese beiden Komponenten diese Aufgabe perfekt erfüllen, gewinnen wir alle Funktionen des natürlichen Gebisses zurück. Die Prothesen verfügen über einen hohen Tragekomfort, sind schmerz- und beschwerdefrei. Für den Betroffenen oft ein völlig neues, ein gutes Gefühl.völlig neues, ein gutes Gefühl.

Ästhetik

Das Ziel ist klar: Die Prothese soll so echt wirken, dass sie von Außenstehenden nicht als solche wahrnehmbar ist! Um dies zu erreichen, gehen wir nicht nur nach herkömmlichen Verfahren der individualisierten Zahnästhetik vor. Diese umfasst zunächst die möglichst naturidentische Zahnauswahl in Form und Farbe und anschließend die weitere Individualisierung durch bestimmte Maltechniken, wobei auch der sichtbare Teil des Prothesenkunststoffes mittels Struktur- und Farbgestaltung dem natürlichen Zahnfleisch optisch nachgestaltet wird.
Hierin liegt die besondere Schwierigkeit, da durch eine bereits vorhandene, herkömmliche Prothetik das ursprüngliche, natürliche Aussehen meistens nicht mehr hinreichend zu erkennen ist.
Um diese charakteristischen Merkmale wieder herausarbeiten zu können, greifen wir in der Regel auf ältere Fotografien des Patienten zurück. Hochzeitsfotos zum Beispiel. Fotos, auf denen der Patient so abgebildet ist. dass seine Zähne zu erkennen sind. Bilder, die ihn beispielsweise lachend zeigen.
Gibt es sie nicht, setzen wir auf die Kinder des Patienten. Diese haben genetisch bedingt meist gleiche oder ähnliche Merkmale wie die Eltern. Sie kommen gemeinsam mit dem Patienten in die Praxis. Das hilft weiter, gibt wichtige Aufschlüsse. Am Ende stehen Ihre professionell hergestellten dritten Zähne und eine völlig neue Lebensqualität.

Ästhetik

Das Ziel ist klar: Die Prothese soll so echt wirken, dass sie von Außenstehenden nicht als solche wahrnehmbar ist! Um dies zu erreichen, gehen wir nicht nur nach herkömmlichen Verfahren der individualisierten Zahnästhetik vor. Diese umfasst zunächst die möglichst naturidentische Zahnauswahl in Form und Farbe und anschließend die weitere Individualisierung durch bestimmte Maltechniken, wobei auch der sichtbare Teil des Prothesenkunststoffes mittels Struktur- und Farbgestaltung dem natürlichen Zahnfleisch optisch nachgestaltet wird.
Hierin liegt die besondere Schwierigkeit, da durch eine bereits vorhandene, herkömmliche Prothetik das ursprüngliche, natürliche Aussehen meistens nicht mehr hinreichend zu erkennen ist.
Um diese charakteristischen Merkmale wieder herausarbeiten zu können, greifen wir in der Regel auf ältere Fotografien des Patienten zurück. Hochzeitsfotos zum Beispiel. Fotos, auf denen der Patient so abgebildet ist. dass seine Zähne zu erkennen sind. Bilder, die ihn beispielsweise lachend zeigen.
Gibt es sie nicht, setzen wir auf die Kinder des Patienten. Diese haben genetisch bedingt meist gleiche oder ähnliche Merkmale wie die Eltern. Sie kommen gemeinsam mit dem Patienten in die Praxis. Das hilft weiter, gibt wichtige Aufschlüsse. Am Ende stehen Ihre professionell hergestellten dritten Zähne und eine völlig neue Lebensqualität.

Adresse

M & M Dental-Technik GmbH
Matthäus-Hummel-Str. 19
78050 Villingen-Schwenningen

M und M Dental-Technik Villingen-Schwenningen

Kontakt

Tel.: 07721 52569
info@mm-dental-technik.de